Datenschutzerklärung der GTH Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung nach Art. 12 DS-GVO

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen dar, wie wir den Schutz Ihrer Daten sicherstellen.

Dazu sind wir zum einen als Mitarbeiter sensibilisiert und ergreifen zum anderen technische und organisatorische Maßnahmen nach dem aktuellen Stand der Technik. Sollten Sie Fragen haben oder Ihre Rechte auf Auskunft, Korrektur, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung wahrnehmen wollen oder Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen möchten kontaktieren Sie uns. Bevorzugt bitten wir Sie um eine E-Mail an den Datenschutzbeauftragten der GTH:

Aktueller Stand: 9.11.2019

Allgemeine Informationen zum Datenschutz der GTH

Liebe Besucher unserer Webseiten,

wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen speichern wir zunächst die von Ihnen angegeben Daten um Ihr Anliegen auch bearbeiten zu können. Dazu geben Sie uns Ihr Einverständnis.

Und aufgrund der hohen Sicherheitsanforderungen registrieren wir auch Ihre IP-Adresse. Damit können wir sicherstellen, dass die Kommunikation technisch funktioniert aber vor allem können wir Einbruchs- und Hackerversuche unterbinden indem wir diese IP-Adressen aussperren.

Wenn der Zweck der Speicherung wegfällt löschen wir Ihre Daten wieder. In vielen Fällen jedoch verlangt der regelmäßige Kontakt insbesondere zu unseren Mitgliedern aber auch der Gesetzgeber eine darüber hinaus gehende Speicherung der Daten. Ein Beispiel dafür ist die Aufbewahrungspflicht von allen Unterlagen zu Finanztransaktionen für bis zu 10 Jahre.

Die GTH nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und verpflichtet sich den Artikeln der EU-DSGVO, den Paragrafen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) und dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG).

Im Folgenden erläutern wir dazu nähere Details.

Verantwortlicher

Nebenstehend finden Sie die gemeinsam Verantwortlichen für den Schutz Ihrer Daten nach Art. 26 DS-GVO und den Berater der Verantwortlichen nach Art. 37 der DS-GVO.

BVM

BVM Beratergruppe für Verbandsmanagement Deutschland GmbH

Geschäftsführender Gesellschafter
Haus der Verbände Köln
Gertrudenstr. 9
50667 Köln
Deutschland

Grundsätzliches

Wir handeln nach dem Prinzip der Datenminimierung in Art. 6 der DS-GVO. Daher verarbeiten wir nur Daten die für die Erfüllung des Zwecks unbedingt notwendig sind.

Für den Schutz Ihrer Daten ergreifen wir technische – und organisatorische Maßnahmen (TOM`s) wie Verschlüsselungstechniken, Zugangs- und Zugriffskontrolle und sichern die Daten mittels eines Datensicherungskonzepts.

Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur mit Ihrer Genehmigung und wenn diese Weitergabe einen vertraglichen Zweck oder Ihre Interessen bzw. die Interessen der Fachgesellschaft GTH erfüllt. Mit dritten Empfängern Ihrer Daten haben wir einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag (AVV) nach Art. 28, Abs. 3 der DS-GVO abgeschlossen.

Kinder und Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir möchten Eltern und Erziehungsberechtigte dazu auffordern, an den Online-Aktivitäten und -Interessen ihrer Kinder aktiv teilzunehmen. Die GTH fordert keine personenbezogenen Daten von Kindern an, sammelt diese nicht und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Die Verarbeitung Ihrer Daten ...

  • Ihre Rechte sind in Kapitel 3, Artikel 12 bis 23 der DS-GVO dargestellt. Hier eine Übersicht:

    1. Recht auf Information: Wir informieren Sie z. B. in dieser Datenschutzerklärung.
    2. Recht auf Auskunft: Sie können uns gerne jederzeit kontaktieren um Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten zu erhalten.
    3. Recht auf Berichtigung: Gerne korrigieren wir falsche Daten sofort. Dies liegt auch im gemeinsamen Interesse.
    4. Löschung Ihrer Daten: Wir löschen Ihre Daten je nach Kategorie automatisch. Einige der Kategorien müssen aus vertragsrechtlichen oder gesetzlichen Bestimmungen länger aufbewahrt werden. Dazu gehören z. B. Daten über Finanztransaktionen.
    5. Einschränkung der Verarbeitung: Insofern Sie Bedenken bei der Verarbeitung Ihrer Daten haben können wir diese bis zur Klärung die Verarbeitung einschränken.
    6. Übertragbarkeit: Wir können Ihre Daten elektronisch lesbar übertragen wenn Sie dies wünschen.
    7. Widerspruch gegen die Verarbeitung: Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen prüfen wir mit Ihnen gemeinsam den Sachverhalt und informieren Sie wenn die Verarbeitung aus höher gestellten Gründen wie die Gesetzgebung rechtens ist oder stellen die Verarbeitung ein.
    8. Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde:

      Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

    Bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte müssen wir sicherstellen, dass Sie tatsächlich der Auskunftswerber sind. Dazu fragen wir Sie bei Unsicherheit darüber nach einigen persönlichen Angaben um Sie zweifelsfrei als berechtigte Person identifizieren zu können.

Diese Seite teilen