Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/562487_50670/webseiten/gth-online/wp-content/plugins/themify-builder/classes/class-themify-builder-stylesheet.php:129) in /kunden/562487_50670/webseiten/gth-online/wp-content/plugins/the-events-calendar/src/Tribe/iCal.php on line 335

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/562487_50670/webseiten/gth-online/wp-content/plugins/themify-builder/classes/class-themify-builder-stylesheet.php:129) in /kunden/562487_50670/webseiten/gth-online/wp-content/plugins/the-events-calendar/src/Tribe/iCal.php on line 336

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/562487_50670/webseiten/gth-online/wp-content/plugins/themify-builder/classes/class-themify-builder-stylesheet.php:129) in /kunden/562487_50670/webseiten/gth-online/wp-content/plugins/the-events-calendar/src/Tribe/iCal.php on line 338
BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//GTH - ECPv4.9.6//NONSGML v1.0//EN CALSCALE:GREGORIAN METHOD:PUBLISH X-WR-CALNAME:GTH X-ORIGINAL-URL:http://gth-online.org X-WR-CALDESC:Veranstaltungen im GTH BEGIN:VTIMEZONE TZID:"Europe/Berlin" BEGIN:DAYLIGHT TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 TZNAME:CEST DTSTART:20190331T010000 END:DAYLIGHT BEGIN:STANDARD TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 TZNAME:CET DTSTART:20191027T010000 END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT DTSTART;TZID="Europe/Berlin":20190831T100000 DTEND;TZID="Europe/Berlin":20190831T153000 DTSTAMP:20190818T053412 CREATED:20190306T164853Z LAST-MODIFIED:20190306T165157Z UID:1980-1567245600-1567265400@gth-online.org SUMMARY:23. Symposium Aktuelles zur Thrombose und Blutung DESCRIPTION:Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen\,\nliebe Interessierte der Hämostaseologie\, \nin der Hämostaseologie findet  auch aktuell ein bahnbrechender Zuwachs an Erkenntnissen sowohl  in der präklinischen Grundlagenforschung als auch in der klinischem Entwicklung innovativer Behandlungsstrategien statt. Diese Neuerungen dringen sehr breit in die medizinischen Fachdisziplinen vor und das neue Wissen verändert erheblich den klinischen Alltag in allen Bereichen. Dieser sehr progrediente Fortschritt spiegelt sich bereits in zahlreichen\, einem ständigen Wandel unterworfenen Leitlinien unterschiedlicher Fachgesellschaften\, siehe national u.a. AWMF\, wider. \nAm Samstag\, den 31.08.2019\, wird wieder ein frei zugänglicher zertifizierter Fortbildungstag für Alle Interessierten der Hämostaseologie zum 23. mal in Berlin stattfinden. Hier werden klinische hämostaseologische Schwerpunktthemen für u.a. Hausärzte\, Allgemeinmediziner\, Internisten\, Onkologen\, Kardiologen\, Gynäkologen\, Anästhesisten\, Intensivmediziner\, Labormediziner\, Transfusionsmediziner\, Pädiater\, alle weiteren operativen Fachgebiete etc. von ausgewiesenen Experten praxisnah präsentiert und auch diskutiert. Die Vorsitzenden und Vortragenden sind als Experten zumeist selbst Mitautoren von zahlreichen medizinischen Leitlinien und kennen auch deren Limitationen im klinischen Alltag. \nWir möchten Sie Alle sehr herzlich dazu einladen\, diese Gelegenheit eines breit organisierten\, kostenfreien zertifizierten  Fortbildungstages für Ihre persönliche Wissenserweiterung aus „erster Hand“ zu nutzen\, um Ihren klinischen Alltag in Fragestellungen der Blutgerinnung zukünftig noch sicherer zu bewerkstelligen. \nWissenschaftliche Leitung:\nPriv.-Doz. Dr. med. J. Koscielny\nCharité – Universitätsklinikum Berlin\nGerinnungsambulanz mit Hämophiliezentrum im AGZ der Charité GmbH\nZTB – Zentrum für Transfusionsmedizin und Zelltherapie Berlin gGmbH\nCampus Charité Mitte \n(zertifiziert durch die Zertifizierungsstelle der Berliner Ärztekammer mit 6 Punkten) \n\n if(document.getElementById( "themify-builder-style" )===null ){\n var el = document.getElementById( "builder-styles-css" );\n if(el!==null){\n var link = document.createElement("link");\n link.id="themify-builder-style";\n link.rel="stylesheet";\n link.type="text/css";\n link.href=el.getAttribute("data-href");\n el.parentNode.replaceChild( link\, el);\n }\n }\n \n \n \n \n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n Flyer zum Download\n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n \n URL:http://gth-online.org/event/23-symposium-aktuelles-zur-thrombose-und-blutung/ LOCATION:Campus Virchow-Klinikum (CVK) Charité\, Augustenburger Platz 1\, Berlin\, 13353\, Deutschland CATEGORIES:CME-Punkte,Fortbildung,Schirmherrschaft GTH,Sitzung,Symposium,Wissenschaftliches Programm ATTACH;FMTTYPE=image/png:http://gth-online.org/wp-content/uploads/2019/03/Charite.png ORGANIZER;CN="Charit%C3%A9%20Healthcare%20Services%20GmbH%20%28CHS%29":MAILTO:christine.thol@charite.de END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;TZID="Europe/Berlin":20190906T090000 DTEND;TZID="Europe/Berlin":20190907T140000 DTSTAMP:20190818T053412 CREATED:20190127T180520Z LAST-MODIFIED:20190502T201004Z UID:1619-1567760400-1567864800@gth-online.org SUMMARY:10. Frankfurter Gerinnungssymposium DESCRIPTION:Sehr geehrte\, liebe Kolleginnen und Kollegen\, \nwir möchten Sie ganz herzlich zum 10. Frankfurter Gerinnungssymposium am 6. und 7. September 2019 auf den Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt einladen. \nZum 10-jährigen Bestehen wollen wir die Vergangenheit kurz Revue passieren lassen\, die Gegenwart intensiv beleuchten und gemeinsam mit Ihnen in die Zukunft der Hämostaseologie schauen: \nWas hat sich geändert bei der Behandlung der Hämophilie\, welche neuen Ansätze zum Lipidstoffwechsel gibt es\, wie können wir die Thrombosebehandlung bei Tumorpatienten optimieren?\nBenötigen wir noch eine Triple-Therapie und wohin geht die Reise bei der Antikoagulation? \nDarüberhinaus wird es ein Update zu spezifischen Fragen der Gerinnungsdiagnostik und zu neuen Leitlinien der Gefäßmedizin geben. \nKasuistiken mit TED-Fragen zu Thrombosethemen und akuten hämostaseologischen Fragestellungen werden die gemeinsame\, interaktive Diskussion anregen. \nWir freuen uns\, Sie zum 10-jährigen Jubiläum des Gerinnungssymposiums begrüßen zu dürfen und freuen uns auf Ihr Kommen und auf einen regen interdisziplinären Austausch. \nProf. Dr. Edelgard Lindhoff-Last\nCardioangiologisches Centrum Bethanien\,\nFrankfurt am Main \nProf. Dr. Rupert M. Bauersachs\nKlinikum Darmstadt \nProf. Dr. Viola Hach-Wunderle\nKrankenhaus Nordwest\, Frankfurt am Main \nZERTIFIZIERUNG\nDie Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der Landesärztekammer Hessen beantragt. Bitte bringen Sie hierzu Ihren Barcode der Ärztekammer mit. \nWeitere Informationen wie Programm\, Anreisetickets und den Flyer finden Sie auf der offiziellen Webseite. \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n Flyer zum Download\n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n \n URL:http://gth-online.org/event/10-frankfurter-gerinnungssymposium/ LOCATION:Campus Westend Casino\, Theodor-W.-Adorno-Platz 1\, Frankfurt\, 60323\, Deutschland CATEGORIES:CME-Punkte,Kongress,Schirmherrschaft GTH,Symposium,Wissenschaftliches Programm ATTACH;FMTTYPE=image/png:http://gth-online.org/wp-content/uploads/2019/01/10_FFaM_Ger_Symp.png ORGANIZER;CN="Kongress-%20und%20MesseB%C3%BCro%20Lentzsch%20GmbH":MAILTO:info@kmb-lentzsch.de END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;TZID="Europe/Berlin":20190912T090000 DTEND;TZID="Europe/Berlin":20190914T170000 DTSTAMP:20190818T053412 CREATED:20190127T192004Z LAST-MODIFIED:20190127T194205Z UID:1624-1568278800-1568480400@gth-online.org SUMMARY:3. DGA-Interventionskongress und 48. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. DESCRIPTION:Sehr geehrte Damen und Herren\, \nunter dem Motto „Gefäße verbinden“ wird im Jahre 2019 der Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Angiologie gemeinsam mit dem 3. Interventionskongress der Deutschen Gesellschaft für Angiologie in Leipzig stattfinden. \nDie Angiologie hat in den letzten Jahrzehnten eine fulminante Entwicklung erlebt von einem überwiegend diagnostisch und konservativ orientierten Fach zu einer innovativen klinischen Disziplin\, die eine Führungsrolle bei der modernen interdisziplinären Versorgung von Gefäßpatienten einnimmt. Die Durchführung interventioneller Behandlungsverfahren ist hierbei zu einem zentralen klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkt geworden\, was auch entsprechende Anforderungen an die Weiterentwicklung der Fort- und Weiterbildungsangebote stellt. \nDurch die Integration des von der DGA eigens entwickelten Interventionskongresses in die Jahrestagung der Gesellschaft wollen wir diesem gestiegenen Bedarf an Wissensvermittlung auf dem Gebiet der interventionellen Gefäßmedizin Rechnung tragen und die entsprechenden Inhalte einem möglichst großen Teilnehmerkreis zugänglich machen. So wird es im Jahre 2019 erstmals bei einer Jahrestagung der DGA ein durchgehendes interventionelles Hauptprogramm mit Live-Übertragungen aus dem Katheterlabor direkt in den Hauptvortragssaal geben\, was die praxisrelevante\, interdisziplinäre Diskussion neuester Behandlungsverfahren stimulieren wird und konservative und interventionelle Angiologie zeitgemäß verbindet. \nGenerell ist die Angiologie aber auch ein klinisch sehr breit vernetztes Fachgebiet. Tatsächlich „verbinden Gefäße“ im Körper nahezu alle Organsysteme. Die sich hierbei ergebenden interessanten Berührungspunkte und Schnittstellen mit anderen Fachgebieten wollen wir in speziellen „Angiology meets other disciplines“-Sitzungen aufgreifen und neueste Diagnostik- und Behandlungsoptionen im arteriellen\, venösen und lymphatischen Bereich interdisziplinär diskutieren. Auch hierbei stehen interventionelle Behandlungsverfahren häufig im Fokus. \nDes Weiteren soll anknüpfend an die Bestandsaufnahme zur Versorgungswirklichkeit im Rahmen der DGA-Tagung 2018 in Münster die klinische Umsetzung evidenzbasierter Standards vor allem im Bereich der Primär- und Sekundärprävention kardiovaskulärer Erkrankungen erneut in den Fokus gerückt werden. Neueste Studienergebnisse zu Themen wie Risikofaktorenmanagement\, Lipidsenkung und Antikoagulation sollen auch in Leipzig praxisrelevant diskutiert werden und Strategien zur klinischen Umsetzung abgeleitet werden. \nSchließlich wollen wir im Rahmen der DGA-Tagung in Leipzig den speziellen Weiterbildungsbedürfnissen der „Jungen Angiologen“ großen Raum bieten. Neben einer reformierten Gestaltung der seit Jahrzehnten etablierten „Strukturierten angiologischen Fortbildung“\, bei der nun erstmals auch interventionelle Inhalte in Form von Vorträgen und Live-Demonstrationen integriert werden\, sollen v.a. praxisrelevante Formate\, Workshops und „How- to- do- Sessions“ den Einstieg in neue Themen erleichtern sowie PRO&CONTRA-Sitzungen reichlich Stoff zum Diskutieren bieten . Im Übrigen gilt für alle Sitzungen\, egal ob von oder für „Junge -Angiologen“ ausgeschrieben: in Leipzig gibt es keine Altersgrenze nach oben! \nDass unser schönes Leipzig jung hält und immer eine Reise wert ist\, ließ auch schon Goethe 1808 seinen Faust in die Welt rufen: „Mein Leipzig lob‘ ich mir! Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute.“\nFreuen Sie sich also auf Leipzig\, die Universitäts-\, Messe-\, Buch- und Musikmetropole\, die außerdem den größten innerstädtischen Auwald Europas\, die kürzeste U-Bahn der Welt\, mehr Kabaretts je Einwohner als in jeder anderen deutschen Stadt und mit 415 Brücken mehr Brücken als Venedig aufweisen kann. Hätten Sie´s gewusst? \nEin herzliches Willkommen! \nTHEMENSCHWERPUNKTE: \n\nInterdisziplinäre Diagnostik & Therapieplanung in der Gefäßmedizin: Mikro- und makrovaskulär\nInterventionelle Gefäßmedizin – Demonstration aktueller Behandlungstechniken im Rahmen von Live-Fällen und Falldiskussionen\nRisikofaktoren- / Notfall- & Komplikationsmanagement\nEtablierte und neue Behandlungsansätze in Phlebologie und Lipolymphologie\n„Angiology meets other disciplines“ – Angiologische Fragestellungen an Schnittstellen mit anderen Fachgebieten wie Rheumatologie\, Nephrologie\, Gynäkologie u.a.\nVon Malformation bis Tumor – Was Sie schon immer über Gefäßanomalien wissen wollten\nStep-by-step für Junge Angiologen: Praxisnahe Workshops mit SimulatortrainingDeutsche Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V.\nSchiffbauerdamm 40 · 10117 Berlin\nTel. 030 208 888-32\nE-Mail: info@dga-gefaessmedizin.de\nGeschäftsführer: Dr. med. Michael Lichtenberg \nBitte laden Sie den vorläufigen Flyer von der offiziellen Webseite herunter.\n\n\n \n \n \n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n Flyer zum Download\n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n \n URL:http://gth-online.org/event/3-dga-interventionskongress-und-48-jahrestagung-der-deutschen-gesellschaft-fuer-angiologie-gesellschaft-fuer-gefaessmedizin-e-v/ LOCATION:KONGRESSHALLE Leipzig\, Pfaffendorfer Straße 31\, Leipzig\, 04105\, Deutschland CATEGORIES:CME-Punkte,Fortbildung,Tagung,Wissenschaftliches Programm ATTACH;FMTTYPE=image/jpeg:http://gth-online.org/wp-content/uploads/2019/01/DGA_Logo_2018.jpg ORGANIZER;CN="Deutsche%20Gesellschaft%20f%C3%BCr%20Angiologie%20-%20Gesellschaft%20f%C3%BCr%20Gef%C3%A4%C3%9Fmedizin%20e.V.":MAILTO:info@dga-gefaessmedizin.de END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;TZID="Europe/Berlin":20190912T160000 DTEND;TZID="Europe/Berlin":20190914T140000 DTSTAMP:20190818T053412 CREATED:20190128T132050Z LAST-MODIFIED:20190128T132548Z UID:1655-1568304000-1568469600@gth-online.org SUMMARY:12. Laborkurs – Methoden der Hämostaseologie DESCRIPTION:Die spezialisierte hämostaseologische Diagnostik erfordert zunehmend eine enge Verbindung zwischen Klinik und Labor. Unter dem Dach der neugegründeten GTH Akademie findet der seit Jahren etablierte Laborkurs nun erstmals unter der gemeinsamen Schirmherrschaft der GTH und dem BFSH einen neuen festen Platz. Anhand von Vorträgen und intensiver Kleingruppenarbeit werden Grundlagen vertieft und Zusammenhänge sowie praktische Aspekte der hochspeziellen Labordiagnostik dargestellt. \nAls Alleinstellungsmerkmal richtet sich der Laborkurs an hämostaseologisch tätige Fachkollegen in Klinik und Praxis zur Wissensvertiefung im Labor. \nZum Abschluss des Kurses wird nach einer Prüfung ein Zertifikat erteilt. Die Teilnahme am Kurs wurde bisher von der Sächsischen Landesärztekammer mit 18 Punkten bewertet. \nZielgruppe sind Akademiker mit hämostaseologischen Vorkenntnissen. Auch andere medizinische Berufe\, z. B. MTA mit hervorragenden Kenntnissen auf dem Gebiet der Hämostaseologie\, sind willkommen. \nIhre Dr. Ute Scholz\, \nZentrum für Blutgerinnungsstörungen\, Leipzig \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n Flyer zum Download\n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n \n URL:http://gth-online.org/event/12-laborkurs-methoden-der-haemostaseologie/ LOCATION:Zentrum für Blutgerinnungsstörungen\, MVZ Labor Dr. Reising-Ackermann und Kollegen\, Strümpellstraße 40\,\, Leipzig\, 04289\, Deutschland CATEGORIES:CME-Punkte,Fortbildung,Schirmherrschaft GTH ATTACH;FMTTYPE=image/jpeg:http://gth-online.org/wp-content/uploads/2019/01/RZ-GTH-Laborkurs_CMYK.jpg ORGANIZER;CN="BFSH":MAILTO:kontakt@bfsh.info END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;TZID="Europe/Berlin":20190918T093000 DTEND;TZID="Europe/Berlin":20190920T230000 DTSTAMP:20190818T053412 CREATED:20190529T142103Z LAST-MODIFIED:20190529T143725Z UID:2258-1568799000-1569020400@gth-online.org SUMMARY:52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie e.V. (DGTI) DESCRIPTION:\nLiebe ärztlichen Kolleginnen und Kollegen\,\nliebe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler\,\nliebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den transfusionsmedizinischen Fachberufen\, \nals 1. Vorsitzender möchte ich Sie ganz herzlich zur 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie vom 18. bis 20. September 2019 in die Quadratestadt Mannheim einladen! \nIn Mannheim und Berlin wird die DGTI in Zukunft regelmäßig tagen\, der jeweilige Kongress-Präsident oder die –Präsidentin wird das wissenschaftliche Programm „von extern“ gestalten. Als Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum des Saarlandes und Mitglied der Medizinischen Fakultät der Universität starte ich nun mit dieser neuen Organisationsform. Das Format mit drei vollen Tagen und abschließendem Festabend hatte seine Bewährungsprobe ja bereits 2018 in Lübeck mit Bravour bestanden. Somit sind die Weichen für wissenschaftlich fruchtbare\, den kollegialen Austausch fördernde und wirtschaftlich erfolgreiche DGTI-Jahrestagungen gestellt. Mein besonderer Dank gilt dem lokalen Organisationskomitee sowie den Partnern der Industrie\, die sich schon seit vielen Jahren und immer zahlreich beim DGTI-Kongress engagieren und ganz maßgeblich zum Erfolg der Tagung beitragen! \nDie rasante Entwicklung der modernen Transfusionsmedizin als stark vernetztes klinisches Querschnittsfach drückt sich in unserer täglichen Arbeit in Kliniken\, Instituten und Zentren aus. In Mannheim sollen dabei insbesondere aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Zelltherapie\, Grundlagenwissen und klinische Hämostaseologie beleuchtet werden\, ohne aber die anderen wichtigen Bereiche unseres Fachs zu vernachlässigen. Auch die Inhalte der neuen (Muster)Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer\, deren Auswirkungen bei einem Kongress-Workshop thematisiert werden\, spiegelt die zunehmende Bandbreite unseres Fachs wider. Hieraus erwächst die große Chance\, auch nachrückende Generationen von Ärztinnen und Ärzten durch eine qualitativ hochwertige und vernetzte Weiterbildung für die Transfusionsmedizin zu begeistern. \nOhne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der transfusionsmedizinischen Fachberufe\, etwa Pflegekräfte\, MTLA\, MFA und viele andere\, könnten die transfusionsmedizinischen Einrichtungen ihre vielfältigen Ausgaben nicht erfüllen. Der gesamte DGTI-Vorstand begrüßt und unterstützt daher die 2018 gegründete Fachgruppe MTLA und wünscht ihr viel Erfolg beim Aufbau eines professionellen Netzwerks unter dem Dach der DGTI. Es wäre sehr wünschenswert\, wenn sich noch weitere solcher Fachgruppen in der DGTI etablieren würden. \nDas Kongresszentrum in Mannheim bietet nicht nur einen idealen Rahmen für unsere Jahrestagung und die Industrieausstellung – in nächster Nähe befinden sich auch Kultureinrichtungen von internationalem Rang wie die spektakuläre neue Kunsthalle oder das Nationaltheater. Mit diesen Aussichten freue ich mich auf eine spannende 52. Jahrestagung der DGTI\, ganz besonders aber auf Ihre aktive Teilnahme und die Einreichung zahlreicher wissenschaftlicher Beiträge! \nUniv.-Prof. Dr. med. Hermann Eichler\n1. Vorsitzender DGTI\, Kongresspräsident \n\n\n \n \n \n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n Flyer zum Download\n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n \n URL:http://gth-online.org/event/52-jahrestagung-der-deutschen-gesellschaft-fuer-transfusionsmedizin-und-immunhaematologie-e-v-dgti/ LOCATION:Congress-Centrum Rosengarten Mannheim\, Rosengartenpl. 2\, Mannheim\, 68161\, Deutschland CATEGORIES:Abstracts/Poster,Fortbildung,Kongress,Tagung,Wissenschaftliches Programm ATTACH;FMTTYPE=image/jpeg:http://gth-online.org/wp-content/uploads/2019/05/52_JT_DGTI_2019_Logo.jpg ORGANIZER;CN="Deutsche%20Gesellschaft%20f%C3%BCr%20Transfusionsmedizin%20und%20Immunh%C3%A4matologie%20e.V.%20%28DGTI%20e.V.%29":MAILTO:dgti-schriftfuehrer@dgti.de END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;TZID="Europe/Berlin":20191008T080000 DTEND;TZID="Europe/Berlin":20191009T164000 DTSTAMP:20190818T053412 CREATED:20190529T125221Z LAST-MODIFIED:20190603T074904Z UID:2235-1570521600-1570639200@gth-online.org SUMMARY:Hämostaseologiekurs Wien 2019 DESCRIPTION:Der 2-tägige Hämostaseologiekurs 2019 in Wien: \nHämostase & Thrombose für die klinische Praxis\nAktuelle Diagnostik\, Therapie und Prophylaxe von Blutgerinnungsstörungen und thromboembolischen Erkrankungen vom Neugeborenen bis ins hohe Lebensalter. \nEs erwarten Sie 2 spannende Tage mit Vorträgen und Fallstudien international renommierter Professoren und Oberärzte unter der Leitung von: \nUniv.-Prof. Dr. Ingrid Pabinger-Fasching\nMedizinische Universität Wien\,\nUniversitätsklinik für Innere Medizin I\,\nKlinische Abteilung für Hämatologie und Hämostaseologie \nUniv.-Prof. Dr. Christoph Male-Dressler\nMedizinische Universität Wien\,\nUniversitätsklinik für Kinder- und\nJugendheilkunde \nDie Veranstaltung wurde mit 19 DFP Punkten der ÖÄK approbiert. \nAuskünfte erhalten Sie auch bei: \nIng. Mag. Tanja Altreiter\nMedizinische Universität Wien\nUniversitätsklinik für Innere Medizin I\nWähringer Gürtel 18-20\, A-1090 Wien\nTel.: +43-1-40400 27570\, Fax: +43-1-40400 27430 \nDie Anmeldung kann nur online erfolgen. Nutzen Sie bitte den Link „Webseite“ unten oder den Link im PDF. \nBitte informieren Sie sich über die weiteren Details der angebotenen Fortbildung im angehängten PDF. \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n Flyer zum Download\n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n \n URL:http://gth-online.org/event/haemostaseologiekurs-wien-2019/ LOCATION:Universitätscampus – Altes AKH/Aula Hof 1\, Spitalgasse 2\, 1090 Wien\, Spitalgasse 2\, Wien\, 1090\, Österreich CATEGORIES:CME-Punkte,Fortbildung,Schirmherrschaft GTH,Wissenschaftliches Programm ATTACH;FMTTYPE=image/png:http://gth-online.org/wp-content/uploads/2019/05/GKJ_GTH-e1559134977174.png END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;TZID="Europe/Berlin":20191011T110000 DTEND;TZID="Europe/Berlin":20191011T150000 DTSTAMP:20190818T053412 CREATED:20190719T120657Z LAST-MODIFIED:20190719T122550Z UID:2341-1570791600-1570806000@gth-online.org SUMMARY:Welt-Thrombose-Tag 2019 in Berlin DESCRIPTION:Alte Zöpfe abschneiden: Lungenembolie ambulant behandeln! \nAmbulant oder stationär? Eine neue Leitlinie empfiehlt jetzt leichte bis mittelschwere Lungenembolien künftig auch ambulant zu behandeln. Doch wie muss eine Risikostratifizierung aussehen\, die einfachere von den akuten lebensbedrohlichen Fällen unterscheidet? Wie muss eine qualitätsgesicherte ambulante Versorgung aussehen? Und wie verändern sich die Patientenströme? \nDiese und weitere spannende Fragen wollen wir diskutieren. \nDer Welt-Thrombose-Tag wurde 2014 von der Internationalen Gesellschaft für Thrombose und Hämostase (ISTH) initiiert. \nDas Aktionsbündnis Thrombose ist der offizielle Partner der ISTH in Deutschland. \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n Flyer zum Download\n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n \n URL:http://gth-online.org/event/welt-thrombose-tag-2019-in-berlin/ LOCATION:Deutsche Parlamentarische Gesellschaft\, Friedrich-Ebert-Platz 2\, Berlin\, 10117\, Deutschland CATEGORIES:Kongress,Preise/Stipendien,Schirmherrschaft GTH ATTACH;FMTTYPE=image/jpeg:http://gth-online.org/wp-content/uploads/2019/07/Aktionsbündnis_Thrombose.jpg ORGANIZER;CN="Infob%C3%BCro%20Aktionsb%C3%BCndnis%20Thrombose":MAILTO:info@risiko-thrombose.de END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;TZID="Europe/Berlin":20191102T090000 DTEND;TZID="Europe/Berlin":20191102T134500 DTSTAMP:20190818T053412 CREATED:20181014T101941Z LAST-MODIFIED:20190627T122559Z UID:212-1572685200-1572702300@gth-online.org SUMMARY:9. Eppendorfer Gerinnungssymposium DESCRIPTION:Grußwort \nSehr geehrte Kolleginnen und Kollegen\, \nwir laden Sie sehr herzlich zu unserem 9. Eppendorfer Gerinnungssymposium ein. Wie in den  vergangenen Jahren hoffen wir auf eine rege Diskussion in angenehmer Atmosphäre. \nDas Motto unseres diesjährigen Symposiums lautet “ Offene Fragen in der Thrombose & Hämostase“. \nDer Klinik- und Praxisalltag stellt uns immer wieder vor große Herausforderungen: Leitlinien- und  Expertenempfehlungen müssen berücksichtigt und neue Studiendaten rasch in die Diagnose- und Therapiealgorithmen integriert werden. Für die dabei aufkommenden Fragen gibt es nicht immer klare Antworten. \nAus diesem Grund möchten wir zusammen mit Ihnen und anerkannten Experten auf dem Gebiet  der Hämostaseologie individuelle\, praxisrelevante Lösungsansätze für verschiedene Problemfälle erarbeiten. Hierzu zählen die rationelle Labordiagnostik bei Blutungs- oder Thromboseneigung\, das Management von venösen Thromboembolien bei Schwangeren und Tumorpatienten\, die unklare Thrombozytopenie sowie das konkrete Vorgehen bei Koronarintervention und Vorhofflimmern. \nAnhand einer Kasuistik sollen abschließend einige Aspekte der Vortragsthemen interaktiv diskutiert werden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wären für eine schriftliche Anmeldung zum Symposium  dankbar. \nProf. Dr. Florian Langer\nDr. Katharina Holstein \n  \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n Flyer zum Download\n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n \n URL:http://gth-online.org/event/8-eppendorfer-gerinnungssymposium/ LOCATION:Dorint Hotel Hamburg-Eppendorf\, Martinistr. 72\, Hamburg\, 20251\, Deutschland CATEGORIES:CME-Punkte,Fortbildung,Sitzung,Symposium,Wissenschaftliches Programm ATTACH;FMTTYPE=image/jpeg:http://gth-online.org/wp-content/uploads/2018/10/9_Ger_Symp_HH_2019.jpg END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;TZID="Europe/Berlin":20191111T160000 DTEND;TZID="Europe/Berlin":20191115T130000 DTSTAMP:20190818T053412 CREATED:20181014T101637Z LAST-MODIFIED:20190128T133429Z UID:208-1573488000-1573822800@gth-online.org SUMMARY:24. Intensivkurs 2019 für klinische Hämostaseologie der GTH DESCRIPTION:In Vorträgen und Arbeitsgruppen vermitteln über 20 führende Wissenschaftler und Mediziner an fünf Tagen aktuelles Wissen aus allen Bereichen der Hämostaseologie. \nDas internationale Auditorium setzt sich zusammen aus Internisten\, Pädiatern\, Laborärzten\,  Transfusionsmedizinern\, Mitarbeitern aus der Industrie\, Laborassistenten\, Biochemikern – aus  Teilnehmern\, die für Ihre Tätigkeit die hervorragende Schulung\, den aktuellen Input und den kollegialen Austausch in diesem „Crashkurs“ schätzen. Zum Abschluss des Kurses können Sie nach bestandener Prüfung ein Zertifikat erhalten. \nDie Teilnahme am Kurs wurde bisher von der Ärztekammer mit 42 Fortbildungspunkten dotiert. \nWährend des Kurses findet an allen Tagen ein Rahmenprogramm statt\, für Kaffeepausen\, Mittag- und Abendessen ist gesorgt. \nDer Kurs ist für unser Fachgebiet in dieser komprimierten Form einzigartig. \nIm Namen der Veranstaltungsleitung und der Referenten versichern wir\, dass die Inhalte der Fortbildungsmaßnahme produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet sind. Mögliche Interessenkonflikte des Veranstalters\, der wissenschaftlichen Leitung und der Referenten sind nicht bekannt. \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n Flyer zum Download\n \n \n \n \n \n\n \n \n \n \n \n \n \n \n \n URL:http://gth-online.org/event/23-intensivkurs-2018-fuer-klinische-haemostaseologie-der-gth/ LOCATION:Hotel Wettenberg\, Am Augarten 1\, Wettenberg\, 35435\, Deutschland CATEGORIES:CME-Punkte,Fortbildung,Schirmherrschaft GTH,Wissenschaftliches Programm ATTACH;FMTTYPE=image/jpeg:http://gth-online.org/wp-content/uploads/2018/10/RZ-GTH-Intensivkurs_CMYK.jpg ORGANIZER;CN="Prof.%20Dr.%20med%20Bettina%20Kemkes%20Matthes":MAILTO:GTH.Crashkurs@innere.med.uni-giessen.de END:VEVENT END:VCALENDAR