Gesellschaft für Thrombose-
und Hämostaseforschung

Die nächsten Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Übersicht von nationalen und internationalen Events im Bereich der Thrombose- und Hämostaseforschung:

iCal download

1. Nationaler Kongress zur kritischen Extremitätenischämie

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

sehr herzlich möchten wir Sie zum 1. Nationalen interdisziplinären Kongress zur kritischen Extremitätenischämie am 13. und 14. Juni 2019 nach Düsseldorf einladen.

Patienten mit einer kritischen Extremitätenischämie stellen uns im ambulanten wie stationären Sektor vor medizinische, organisatorische und sozialmedizinische Herausforderungen. Trotz vieler Fortschritte in der interdisziplinären klinischen Behandlung der kritischen peripheren arteriellen Verschlusskrankheit ist die Behandlung weiterhin mit einer relevanten Morbidität, Mortalität und Amputationsrate behaftet.

Moderne endovaskuläre, operative und konservative Therapiemaßnahmen und eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit können dazu beitragen, die Therapie zu verbessern und die Rate an Minor- und Majoramputationen zu verringern.

Wir möchten im Rahmen des Kongresses den wissenschaftlichen Stand der Behandlung der kritischen Extremitätenischämie interdisziplinär diskutieren, wobei die aktuellen endovaskulären, operativen und konservativen Therapieverfahren und Wundbehandlungen mit Liveübertragungen aus verschiedenen Kliniken dargestellt und analysiert werden sollen.

Besonderen Wert haben wir auf die Einbindung aller beteiligten ambulanten und stationären Fachdisziplinen gelegt, da die vielen diagnostischen und therapeutischen Herausforderungen der kritischen Extremitätenischämie gemeinsam gelöst werden sollten.

Wir würden uns sehr freuen, Sie im Juni 2019 in Düsseldorf zu diesem Kongress begrüßen zu können.

Dr. Michael Lichtenberg, Prof. Dr. Markus Steinbauer,
Prof. Dr. Giovanni Torsello, Prof. Dr. Thomas Zeller


Das komplette Programm und den Anmeldelink finden Sie auf der Webseite.


Web:

Termin:

Adresse: Hilton Düsseldorf, Georg-Glock-Straße 20, 40474 Düsseldorf

iCal download

15th International Conference on SubArachnoid Hemorrhage

Now that ISAH has expanded its focus to all aspects of subarachnoid hemorrhage and unruptured intracranial aneurysms - from basic science to aneurysm treatment, neurocritical care, rescue therapies, rehabilitation, and prevention, there is also a wide variety of abstract categories for you to consider. You can already review the topics and start planning your submission here.

Submit your abstract for the opportunity to:
• Get exposure for your research via oral or poster presentation
• Receive useful feedback from specialists and researchers from around the world
• Take a step forward from local research towards global collaboration

The abstract submission deadline is December 31, 2018.
We are looking forward to receiving your research!

For more information, visit https://www.isah-conference.org/.

Dear Colleague, It is our pleasure to invite you to the 15th International Conference on Subarachnoid Hemorrhage (ISAH) taking place in Amsterdam, the Netherlands, on June 25-28, 2019.

This meeting, formerly known as the Vasospasm meeting, has traditionally focused on the pathogenesis and treatment of intracranial arterial narrowing after aneurysmal subarachnoid hemorrhage. However, over the past two decades, scientific interest in other mechanisms underpinning brain injury in subarachnoid hemorrhage has increased, including early brain injury, microthrombosis and cortical spreading depolarization. Therefore, we have decided to expand the focus of the conference to all aspects of subarachnoid hemorrhage, ranging from basic science to aneurysm treatment, neurocritical care, rescue therapies, rehabilitation, and prevention...


Bitte lesen Sie weitere Details auf der angegebenen Homepage.

For further Informations please refer to the Homepage below.


Web:

Termin:

Adresse: Muziekgebouw aan 't IJ Amsterdam Piet Heinkade 1 1019 BR Amsterdam

iCal download

10. Frankfurter Gerinnungssymposium

Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie ganz herzlich zum 10. Frankfurter Gerinnungssymposium am 6. und 7. September 2019 auf den Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt einladen.

Zum 10-jährigen Bestehen wollen wir die Vergangenheit kurz Revue passieren lassen, die Gegenwart intensiv beleuchten und gemeinsam mit Ihnen in die Zukunft der Hämostaseologie schauen:

Was hat sich geändert bei der Behandlung der Hämophilie, welche neuen Ansätze zum Lipidstoffwechsel gibt es, wie können wir die Thrombosebehandlung bei Tumorpatienten optimieren?
Benötigen wir noch eine Triple-Therapie und wohin geht die Reise bei der Antikoagulation?

Darüberhinaus wird es ein Update zu spezifischen Fragen der Gerinnungsdiagnostik und zu neuen Leitlinien der Gefäßmedizin geben.

Kasuistiken mit TED-Fragen zu Thrombosethemen und akuten hämostaseologischen Fragestellungen werden die gemeinsame, interaktive Diskussion anregen.

Wir freuen uns, Sie zum 10-jährigen Jubiläum des Gerinnungssymposiums begrüßen zu dürfen und freuen uns auf Ihr Kommen und auf einen regen interdisziplinären Austausch.


Prof. Dr. Edelgard Lindhoff-Last
Cardioangiologisches Centrum Bethanien,
Frankfurt am Main

Prof. Dr. Rupert M. Bauersachs
Klinikum Darmstadt

Prof. Dr. Viola Hach-Wunderle
Krankenhaus Nordwest, Frankfurt am Main


ZERTIFIZIERUNG
Die Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der Landesärztekammer Hessen beantragt. Bitte bringen Sie hierzu Ihren Barcode der Ärztekammer mit.

Weitere Informationen wie Programm, Anreisetickets und den Flyer finden Sie auf der offiziellen Webseite.


Web:

Termin:

Adresse: Campus Westend, Casino Nina-Rubinstein-Weg 60323 Frankfurt

iCal download

3. DGA-Interventionskongress und 48. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter dem Motto „Gefäße verbinden“ wird im Jahre 2019 der Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Angiologie gemeinsam mit dem 3. Interventionskongress der Deutschen Gesellschaft für Angiologie in Leipzig stattfinden.

Die Angiologie hat in den letzten Jahrzehnten eine fulminante Entwicklung erlebt von einem überwiegend diagnostisch und konservativ orientierten Fach zu einer innovativen klinischen Disziplin, die eine Führungsrolle bei der modernen interdisziplinären Versorgung von Gefäßpatienten einnimmt. Die Durchführung interventioneller Behandlungsverfahren ist hierbei zu einem zentralen klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkt geworden, was auch entsprechende Anforderungen an die Weiterentwicklung der Fort- und Weiterbildungsangebote stellt.

Durch die Integration des von der DGA eigens entwickelten Interventionskongresses in die Jahrestagung der Gesellschaft wollen wir diesem gestiegenen Bedarf an Wissensvermittlung auf dem Gebiet der interventionellen Gefäßmedizin Rechnung tragen und die entsprechenden Inhalte einem möglichst großen Teilnehmerkreis zugänglich machen. So wird es im Jahre 2019 erstmals bei einer Jahrestagung der DGA ein durchgehendes interventionelles Hauptprogramm mit Live-Übertragungen aus dem Katheterlabor direkt in den Hauptvortragssaal geben, was die praxisrelevante, interdisziplinäre Diskussion neuester Behandlungsverfahren stimulieren wird und konservative und interventionelle Angiologie zeitgemäß verbindet.

Generell ist die Angiologie aber auch ein klinisch sehr breit vernetztes Fachgebiet. Tatsächlich „verbinden Gefäße“ im Körper nahezu alle Organsysteme. Die sich hierbei ergebenden interessanten Berührungspunkte und Schnittstellen mit anderen Fachgebieten wollen wir in speziellen „Angiology meets other disciplines“-Sitzungen aufgreifen und neueste Diagnostik- und Behandlungsoptionen im arteriellen, venösen und lymphatischen Bereich interdisziplinär diskutieren. Auch hierbei stehen interventionelle Behandlungsverfahren häufig im Fokus.

Des Weiteren soll anknüpfend an die Bestandsaufnahme zur Versorgungswirklichkeit im Rahmen der DGA-Tagung 2018 in Münster die klinische Umsetzung evidenzbasierter Standards vor allem im Bereich der Primär- und Sekundärprävention kardiovaskulärer Erkrankungen erneut in den Fokus gerückt werden. Neueste Studienergebnisse zu Themen wie Risikofaktorenmanagement, Lipidsenkung und Antikoagulation sollen auch in Leipzig praxisrelevant diskutiert werden und Strategien zur klinischen Umsetzung abgeleitet werden.

Schließlich wollen wir im Rahmen der DGA-Tagung in Leipzig den speziellen Weiterbildungsbedürfnissen der „Jungen Angiologen“ großen Raum bieten. Neben einer reformierten Gestaltung der seit Jahrzehnten etablierten „Strukturierten angiologischen Fortbildung“, bei der nun erstmals auch interventionelle Inhalte in Form von Vorträgen und Live-Demonstrationen integriert werden, sollen v.a. praxisrelevante Formate, Workshops und „How- to- do- Sessions“ den Einstieg in neue Themen erleichtern sowie PRO&CONTRA-Sitzungen reichlich Stoff zum Diskutieren bieten . Im Übrigen gilt für alle Sitzungen, egal ob von oder für „Junge -Angiologen“ ausgeschrieben: in Leipzig gibt es keine Altersgrenze nach oben!

Dass unser schönes Leipzig jung hält und immer eine Reise wert ist, ließ auch schon Goethe 1808 seinen Faust in die Welt rufen: „Mein Leipzig lob‘ ich mir! Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute.“
Freuen Sie sich also auf Leipzig, die Universitäts-, Messe-, Buch- und Musikmetropole, die außerdem den größten innerstädtischen Auwald Europas, die kürzeste U-Bahn der Welt, mehr Kabaretts je Einwohner als in jeder anderen deutschen Stadt und mit 415 Brücken mehr Brücken als Venedig aufweisen kann. Hätten Sie´s gewusst?

Ein herzliches Willkommen!

THEMENSCHWERPUNKTE
• Interdisziplinäre Diagnostik & Therapieplanung in der Gefäßmedizin: Mikro- und makrovaskulär

• Interventionelle Gefäßmedizin – Demonstration aktueller Behandlungstechniken im Rahmen von Live-Fällen und Falldiskussionen

• Risikofaktoren- / Notfall- & Komplikationsmanagement

• Etablierte und neue Behandlungsansätze in Phlebologie und Lipolymphologie

• „Angiology meets other disciplines“ – Angiologische Fragestellungen an Schnittstellen mit anderen Fachgebieten wie Rheumatologie, Nephrologie, Gynäkologie u.a.

• Von Malformation bis Tumor – Was Sie schon immer über Gefäßanomalien wissen wollten

• Step-by-step für Junge Angiologen: Praxisnahe Workshops mit Simulatortraining


Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V.

Schiffbauerdamm 40 · 10117 Berlin
Tel. 030 208 888-32
E-Mail: info@dga-gefaessmedizin.de
Geschäftsführer: Dr. med. Michael Lichtenberg

Bitte laden Sie den vorläufigen Flyer von der offiziellen Webseite herunter.


Web:

Termin:

Adresse: KONGRESSHALLE Leipzig, Pfaffendorfer Straße 31, 04105 Leipzig

iCal download

24. Intensivkurs 2019 für klinische Hämostaseologie der GTH

Gerne können Sie sich ab sofort für den GTH-Intensivkurs 2019 (11.11.-15.11.2019) anmelden unter: GTH.Crashkurs@innere.med.uni-giessen.de, per Fax-Nr.: 0641 985 42728. Das neue Anmeldeformular finden Sie unten. Wir freuen uns auf Sie!


Voraussetzungen: Abgeschlossenes Studium (Medizin, Biochemie o.ä.), hämostaseologische Vorkenntnisse.

Kursgebühr: € 500,– für GTH-Mitglieder / € 600,– für Nicht-Mitglieder.

Die Kursgebühr beinhaltet: Tagungspauschale (Kaffeepause, Mittagsbuffet inkl. eines Getränkes, Getränke während der Tagung), Rahmenprogramm, Handouts der Vorträge, sowie Manuskripte in der „Hämostaseologie“.

Die Hotelkosten sind nicht in der Kursgebühr enthalten!

Der Tagungsort ist das Hotel Wettenberg bei Gießen. Die weiteren Details entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.


Im Namen der Veranstaltungsleitung und der Referenten versichern wir, dass die Inhalte der Fortbildungsmaßnahme produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet sind. Mögliche Interessenkonflikte des Veranstalters, der wissenschaftlichen Leitung und der Referenten sind nicht bekannt.


Web:

Termin:

Adresse: Langhansstr. 2, 35392 Gießen